Campingbett Test

Camping und Angeln – Warum nicht?

Auch wenn vermutlich die meisten Leser hier in Deutschland leben, muss man nicht immer nur auf dem Campingplatz oder auf Festivals campen. Camping in der reinen Natur ist ein Abenteuer, welches wirklich großen Spaß macht und  dazu sogar noch ein Abenteuer bieten kann.

Besonders Skandinavien eignet sich im Sommer für solche Reisen. Anfang letzten Jahres dachte ich mir: Warum sollte ich nicht einfach ein Angelset kaufen und für eine Woche in Schweden campen? Gesagt, getan! Selbstverständlich hatte ich genügend Nahrung dabei und habe mich niemals in Gefahr begeben (Was ich hier auch jedem raten kann). Trotzdem gab es am Abend nichts cooleres, als in der reinen Natur vor seinem Zelt zu sitzen und mit der Angelrute in der Hand vor meinem Zelt auf das Wasser zu starren.

Ich bin ein großer Hobbyangler und habe die eine oder andere Forelle geangelt. Diese habe ich dann über einem offenen Lagerfeuer gegrillt und anschließend genüsslich verspeist. Ein unglaublich tolles Gefühl von Freiheit.

Und das Beste: Gute Teleskopruten sind sehr klein und wiegen kaum etwas. Somit kann man eine Angelrute ohne Probleme in seinem Rucksack verstauen und es wird nahezu nie langweilig.

Selbstverständlich muss man die Ruhe lieben. So finde ich es zum Beispiel überhaupt nicht langweilig, Stunden lang meinen Schwimmer zu beobachten und zu gucken, ob ein Fisch an dem Köder knabbert. Das ist absurd, da ich in vielen anderen Situationen ein sehr ungeduldiger Mensch bin.

 

Jetzt noch ein kleiner Tipp von mir: Wenn ihr gerade ernsthaft eine Angelrute sucht, kann ich euch die Internetseite http://beste-angelrute.de von meinem Kumpel Kai empfehlen. Kai ist ein echter „Angel-Nerd“, kennt sich mega aus und hat mit schon jede Menge coole Tipps gegeben. Also, schaut ruhig mal bei ihm vorbei. 😉